Der Paddocktrail

Das Konzept des Paddock Trails stammt ursprünglich von einem der Pioniere der Barhufbearbeitung, Jaime Jackson. Ziel war zum einen, durch die angelegten Trails dem natürlichen Wanderbedürfnis der Pferde entgegenzukommen, und andererseits durch das Mehr an Bewegung auf unterschiedlichen Bodenverhältnissen ideale Voraussetzungen für ein gesundes Hufwachstum zu bieten.

 

Um den Wandertrieb der Pferde anzuregen, werden Fressplatz und Unterstand strikt getrennt. Unsere Trails sind in der Form einer 8 angelegt und umrunden die kleine Weide, auf der im Frühjahr angeweidet wird, und das Viereck. Auf den Wegen werden nach und nach diverse "Highligts" angelegt, die von den Pferden gerne aufgesucht werden, wie beispielsweise eine Totholzhecke zum Knabbern, ein Wälzplatz, der Salzstein, eine Strohraufe....

 

Vielerorts wird auch die Tränke als Wanderanreiz verwendet, wobei allerdings sehr oft beobachtet wurde, daß Wasser einen zu geringen Anreiz darstellt. Besonders in heißen Sommern besteht also die Gefahr, dass die Pferde zu wenig trinken - aus diesem Grund wurde bei uns die Tränke so platziert, dass sie sowohl vom "Speisezimmer" aus, als auch vom Ruhebereich zugänglich ist. Eine weitere Tränke befindet sich in jenem Bereich des Unterstandes, der bei Bedarf als Abfohl- oder Krankenbox abtrennbar ist.

 

2 Sommerweiden, eine davon mit großzügigem Unterstand, liegen nicht weit vom Trail entfernt, und bieten frisches Grün und freien Auslauf.

 

Hier ein kleiner Überblick über die Anlage:

 

Der untere Teil des Trails grenzt an ein kleines Wäldchen. Von hier geht es rechts und links an der Weide vorbei.

Richtung Viereck fördert eine leichte Steigung die Muskulatur.

Etwas Knabberholz.....

Und hier trennen sich auch die Wege. Der Trail links vom Viereck führt zum Unterstand, der auf der anderen Seite zum "Speisezimmer".


Bevor man den Unterstand erreicht, ist es möglich, noch schnell für einen kleinen Snack zwischendurch ins Speisezimmer abzubiegen.

Die frostsichere Tränke ist von beiden Seiten aus zugänglich.

Im geräumigen Unterstand befindet sich eine zweite Tränke, und durch die Abtrennung läßt sich eine große Not- bzw. Abfohlbox mit Paddock einrichten.

Wer am Trail noch zu wenig Bewegung gemacht hat, darf seine Fitness im Viereck verbessern...

Hier nochmals das Speisezimmer von außen....

...und innen

Vom "Speisezimmer" geht es auf der anderen Seite vom Viereck wieder hinunter Richtung Wäldchen, an der kleinen Weide vorbei....